Ätsch, alles aufgegessen!

Kindervideos bei YouTube hochladen: völlig ok, in Ausnahmefällen legitim oder für Sie ein klares No-Go?

Hui! Kaum ist Halloween vorbei, schon gibt’s ein neues Video von Jimmy Kimmel, dem US-Comedian, der auch dieses Jahr Eltern dazu aufgerufen hat, Videos davon zu machen, wie sie ihren Kindern “beichten”, dass sie ihre Halloween-Süßigkeiten aufgegessen haben. Natürlich haben die Eltern das nicht wirklich getan (also alles aufgegessen), und natürlich wird nach dem Video der Spuk aufgelöst (“Jimmy Kimmel told us to do that”) – sie wollten nur die recht vorhersehbare Reaktion der Kinder provozieren: Weinen, Ausflippen, Durchdrehen – oder auch komplette Resignation.

Letztes Jahr gab es diese Aktion schon mal, und das, genau wie seine Idee, Eltern aufzutragen, ihre Kinder mit einem Schuloutfit zu überraschen, das sie am 1. Schultag tragen “müssen”, kommt nicht überall so gut an, wie man bei YouTube und auch Facebook sehen kann.

Wie stehen Sie grundsätzlich dazu, die Kinder zu filmen und die Videos öffentlich zu machen – gerade, wenn es anscheinend nur dazu dient, sich darüber lustig zu machen? Wir posten auch immer wieder YouTube-Videos von Kindern in lustigen Situationen – für Sie in Ordnung oder ein Problem?

 

Sophie Servaes
Über die Autorin:
Sophie Servaes ist Leiterin von Nido.de. Immer auf der Suche nach tollen kleinen Geschichten, lustigen Videos und interessanten Blogs freut sie sich über Post an online@nido.de. Sie schreibt hier auf Nido.de und twittert privat und beruflich.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

6 Kommentare

  1. Claudia

    Viele der Kommentare hier könnte ich unterschreiben!
    Ich hab es mir angesehen und fand es gar nicht witzig. Manche Kids nehmen es ja ganz cool und deren Reaktion ist auch süß, aber die meisten sind ja tief traurig oder bitter enttäuscht.
    Mal abgesehen davon, dass ich meine Kinder generell nicht ins Netz stelle (weder Videos noch Fotos): ich würde niemals meinen Kindern absichtlich für einen Lacher wehtun, geschweige denn das Ganze noch auf Video festhalten, mich währenddessen über das (sehr offensichtliche) Leid amüsieren und das dann sogar noch öffentlich machen. Empathie sieht anders aus! Es ist für mich nicht “lustig” zu sehen wie einem Kind das Herz bricht, auch wenn der Grund für einen Erwachsenen noch so lächerlich erscheint. Ich halte mich nicht für einen humorlosen Menschen, aber alles hat seine Grenzen. Und die finde ich bei sowas weit überschritten.

  2. KrisTine

    ist immer mal wieder grenzwertig…ich würde mein Kindernicht ins Netz stellen…

  3. Mareike

    Einfach nur schrecklich! Das geht gar nicht!!!

  4. Ich finde es sogar ziemlich schlimm.Kinder haben keine Möglichkeit sich zu wehren und werden von ihren Eltern der ganzen Welt zur Schau gestellt.Das verletzt doch Menschenrechte.

    Nennt mich humorlos,doch die Welt ist leider nicht nur rosa und glitzernd.Und wenn andere über einen lachen tut das meistens weh.

  5. Nic

    Lustige Kindervideos sehe ich generell gern :-)
    Aber die Kids öffentlich zur Schau zu stellen, indem man sie bewusst provoziert geht für mich gar nicht!
    Wer weiss, was diese “Scherze” mit der Psyche der Kids anstellen?
    Ich mache auch mal Spaß mit meinen Kids und teste, wie sie auf etwas reagieren, würde sie aber nie so reizen, dass ich sie so aus der Reserve locke und sie nicht mehr Herr ihrer Sinne sind…..
    Aber gut, TV-Shows müssen sicher solche extremen Dinge zeigen, um Quote zu bekommen…?

  6. Karin

    Kinder SIND lustig, das mal ganz klar betont! Und sehr viele Videos sind absolut niedlich, lustig oder einfach nur erstaunlich.
    Aber Videos, in denen die Kinder offensichtlich leiden (ob durch Wutanfällen, oder Resignation), und sich andere darüber lustig machen…. sind für mich ein absolutes No-Go!
    Ein Erwachsener möchte auch nicht in einem Wutanfall oder während des Vergiessens bitterer Tränen dabei gefilmt werden, und öffentlich in Internet gestellt werden, DAMIT andere sich darüber kaputt lachen. Das ist extrem respektlos.