Bilbo Balloon

Ein Ballondackel? Gut. Ein Ballonhut? Warum nicht. Eine komplette Hobbithöhle aus Ballons? Wahnsinn!

Bild: balloonguyentertainment.com

Jeremey Talford ist Gründer und Hauptkünstler von “Balloon Guy Entertainment“. Mit seiner Ballonkunst ist er u.a. auch schon bei den olympischen Winterspielen 2002 aufgetreten, hat 2009 beim Diamond Jam, einer Fachmesse für Ballonkünstler (was es alles gibt) in Las Vegas einen Preis gewonnen und baut riesige Dinosaurierskelette aus Ballons nach.

Jermey ist also gut im Geschäft und auch ein bisschen verrückt. Anders ist nicht zu erklären wie er mit 2600 Ballons in über 40 Stunden in seinem Wohnzimmer, rechtzeitig zum Kinostart von Peter Jacksons Der Hobbit, einfach mal die Originalhöhle von Bilbo Beutlin nachgebaut hat. Dokumentiert in diesem beeindruckenden Zeitraffervideo:

Heiko Bielinski
Über den Autor:
Heiko Bielinski ist Online-Producer bei Nido.de und liebt seine Kinder (dickköpfig und sehr dickköpfig), seine Frau (sehr schön, manchmal dickköpfig) und München. Er bringt den Müll runter, wäscht, kocht, twittert und instagramt, kann aber nicht bügeln.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare