Blog der Woche: Ann Meer

Anna von Ann Meer liebt schönes Design, gutes Essen und einfach alles, was schön ist. Tolles Blog für die tägliche Dosis Inspiration.

Diese Woche: *ann.meer

Wer bist du?
Ich heiße Anna-Maria und lebe in Magdeburg. Ich studiere hier Industriedesign und kompensiere mein eher technisches Studium privat mit meinem Blog Ann.Meer und meinem kleinen DaWanda Shop.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Das hat alles mit meinem vorherigen Studium in Hildesheim weiter weg von zu Hause angefangen. Ich habe mich viel mehr mit Design und dem Internet beschäftigt, regelmäßig Blogs gelesen und immer wieder wunderbare Sachen gefunden, so dass mein Lesezeichenordner komplett überquoll. Das musste ein Ende haben, und somit sollte es ein kleiner Blog sein, auf dem ich immer mal wieder Sachen vorstelle, die mich begeistern. Daraus ist dann immer mehr eine private Sache geworden, irgendwann habe ich meine eigenen Grafiken und Poster vorgestellt, Fotos aus meinem Alltag, Rezeptideen, und das alles hat so viel Freude gemacht, dass ich nicht mehr aufhören wollte.

Um was geht es in deinem Blog?
Auf meinem Blog findet man immer das, was mich inspiriert. Sei es ein kleines schönes Label, das ich vorstelle, oder der Kuchen, den ich ausprobiert habe vergangenen Sonntag. Oft gibt es auch Fotos meiner letzten Woche zu sehen. Grundsätzlich gibt es bei mir keine gerade Linie, ich zeige vieles was ich mag, von DIY-Anleitungen bis hin zu fantastischen Wohnungen.

Wen könnte das interessieren?
Grafikverliebte, alle die eine kleine Geschenkidee suchen, Einrichtungsinspiration benötigen, nicht wissen, was sie kochen sollen oder jene die backen, aber einfach. Es gibt doch auch diesen Zustand des “ich guck mir einfach gerne Bilder an” – und Leser in diesem Zustand vielleicht auch.

Was hat dein Blog, was andere nicht haben?
Das ist eine Frage, auf die ich keine Antwort weiß. Einzigartig ist ja schon lange nichts mehr, aber darauf kommt es auch gar nicht an, wie ich finde. Wichtig ist, dass man alles mit Liebe macht. Und die Zeit, die ich in meinen Blog investiere, möchte ich nicht missen.

Wie oft sollte ich reinschauen?
Wann immer du Lust hast. Ich schreibe nicht wirklich viel, nur wenn es das Thema wirklich erfordert oder ich etwas loswerden muss. Zum Berieseln lassen und Genießen also perfekt. Wann und wie oft du das dann tust, ist ja dir überlassen. Außerdem kannst du auch in der Monats-Navigation alles noch nachträglich ansehen. Grundsätzlich versuche ich jedoch, zweimal die Woche was Neues zu zeigen.

Lieblingseintrag aus deinem Blog, den du anderen besonders ans Herz legst?
Meine Papier-Diamanten-Bastelanleitung mag ich sehr gerne und das einfachste (und leckerste) Frosting der Welt.

Welche Blogs liest du denn gerne?
Ich schaue hier unter anderem gerne vorbei:

http://www.magnoliaelectric.net/
http://la-petite-cuisine.blogspot.de/
http://fellowfellow.com/
http://www.bastisrike.de/
http://tovelisa.blogspot.de/

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

2 Kommentare

  1. Pingback: design food love | Happy Life

  2. Liebe Redaktion, wir haben mit großem interesse den Beitrag gelesen und freuen uns, dass Ihr junge Menschen mit soviel eigenen Ideen, Ambitionen und Kreativität vorstellt. Haben den Blog von Ann Meer gelesen und uns dafür begeistert. Besonders die Mischung der Themen macht das Lesen sehr kurzweilig und verschönert damit jeden tristen Alltag. Weiter so!

Zuletzt kommentiert

Neue Links

Nido.de bei Pinboard.in