DIY: Bunte Stempel

Selbstgemachte Buchstabenstempel: funktioniert mit Linolschnitt, aber auch Radiergummis lassen sich schnitzen.

Fee ist mein Name – dieses Blog haben wir schon zwei Mal hier vorgestellt. Im August haben wir auf ihre tolle DIY-Anleitung hingewiesen, die super erklärt, wie man Tassen in einer Stick-Optik verzieren kann. Außerdem war Fee dann im September Nido-Blog der Woche.

Heute wollen wir euch diese wunderschönen, selbstgemachten Stempel zeigen:

Foto: feeistmeinname.blogspot.de

Fee hat sie benutzt, um damit ein Fotoalbum für den Neffen ihres Freundes zu gestalten. Genau so geht das aber natürlich für selbstgestaltete Poster, Türschilder, Einladungen, Namensschilder für den Kindergeburtstag und, und, und… Außerdem funktioniert das natürlich nicht nur hervorragend mit Buchstaben, sondern auch mit kleinen Symbolen und Bildern.

Die ganze Anleitung gibt’s bei Fee im Blog – tolle Idee, Fee!

 

Sophie Servaes
Über die Autorin:
Sophie Servaes war bis März 2014 Leiterin von Nido.de. Sie twittert hier.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare