Flexibel sein

Fast jeder hat was davon zuhause: IKEA ist weltweit bekannt und sehr beliebt. Wir stellen vier Seiten vor, die zeigen, was man aus diesen Möbeln noch so machen kann.

Rekordit ist eine Seite, die extra für das IKEA-Regal Expedit Rahmen verkauft, die in dieses Regal eingebaut werden können, um darin die liebsten Schallplatten zu präsentieren. Ziemlich gute Idee für alle Vinyl-Liebhaber, die ihre Platten nicht im Schrank verstauben lassen wollen.

rekordit.myshopify.com


Auf der Seite thisismykea.com kann man aus verschiedenen IKEA-Möbeln wählen und sich dazu eigens dafür gestaltete und angefertigte Verkleidungen, Aufkleber und Türen anzeigen lassen, die auf der Seite bestellt werden können.

thisismykea.com


Parts of Sweden ist ebenfalls ein Shop, der IKEA-Möbel mit Stickern und zusätzlichen Accessoires aufpeppt und auch nach Deutschland liefert.

partsofsweden.co.uk


Parts of Sweden ist in Kooperation mit ikeahackers.net entstanden. Dieses Blog bietet ständig neue Ideen, wie man IKEA-Möbel selbst umbauen, aufstocken oder komplett umfunktionieren kann. Außerdem kann man auch selbst IKEA-”Hacks” einsenden und verbreiten. So wird zum Beispiel aus einer MALM-Kommode in Kombination mit einem BENNO-CD-Regal eine Wickelkommode mit Stauraum.

ikeahackers.net


Und als Schmankerl noch ein Video zu Jonathan Coultons musikalische Hommage an das schwedische Möbelhaus. Den Song kann man sich auch kostenlos von der offziellen Homepage des Künstlers als MP3 herunterladen.

 

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Ein Kommentar