Gute Apps für Kinder

Hier finden Sie Apps für Smartphones, die Kinder mögen – und die Ihnen helfen können, Apps besser zu organisieren.

In Ausgabe 10/2012 beantworten wir 33 Fragen zum Thema Kinder und digitale Medien. Hier stellen wir ihnen Smartphone-Apps vor, die Kindern auf jeden Fall Spaß machen.

Für das iPhone:

Apps für Kinder von 1-3 Jahren:

KinderApp

Pädagogisch wertvolle und wunderschöne Spiele- und Bilderbuch-App zur Erweiterung des Vokabulars
iPhone/iPad, 1,59 €

Schlaf gut

Gute-Nacht-Geschichte für Kinder und Kleinkinder: In dieser aufwendigen und liebevollen Bilderbuch-App bringt man durch Antippen zunächst alle Tiere ins Bett, schaltet das Licht aus und wird dann selbst ins Bett geschickt.
iPhone, 0,79 € | iPad, 2,39 €


Apps für Kinder von 3-6 Jahren

TeddyMix 2

Mit dieser App können Kinder sehr kreativ ihre eigene Teddy-Welt erschaffen.
iPhone/iPad, 1,59 €

Spielplatz HD

Umfangreiche Spielesammlung für Kinder
iPhone/iPad, 3,99 | stark eingeschränkte Lite-Version

Für kleine Maler

Vorlage für diese App ist das Buch “Für kleine Maler – Malen lernen leicht gemacht” von Norbert Pautner.
iPad, 2,99


Für Android:

Kids Kids Socks

Memory-Spiel für kleine Kinder
Android, kostenlos

Famigo Sandbox

In der Sandbox können Sie alle Kinder-Apps sammeln und verhindern, dass Ihr Kind während des Spielens Zugriff auf Telefon, SMS und Internet hat.
Android, 3,98 €

Wie halten Sie es mit der der Smartphone-Nutzung für ihre Kinder? Und welche Apps mögen ihre Kinder am liebsten?

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

18 Kommentare

  1. Clemens

    Ich habe mir zuletzt “Wo schlafen die Schwäne?” zusammen mit meiner Tochter auf dem Ipad angeguckt. Vor allem die liebevoll gezeichneten Bilder haben es ihr angetan. Es geht um einen Schwan der sein Bettchen finden muss, dafür muss er durch die Nacht reisen.
    Für 89Cent kann man hier nix falsch machen.
    https://itunes.apple.com/app/wo-schlafen-die-schwane/id732008243?mt=8

  2. kerp

    also meine tochter spielt gerne bibis verhexte sternenstaubjagd.
    ist eine gute app wenn man die kleine beschäftigen will. ich bin alleinerziehend und wenn ich was kochen muss ist das schon sehr hilfreich.kostet 3,59euro aber es lohnt sich :)

  3. Maya

    Ich bin da vor kurzem auf eine sehr innovative Lern-App gestoßen – Toywheel – die Kinder entsprechend ihres Alters auch dazu anregen soll, ihre Freizeit auf vielfältige Weise zu gestalten. Außerdem können sich Eltern und pädagogische Fachkräfte hier auch selbst Anregungen holen für Aktivitäten mit unter 3-Jährigen.
    Meine 5-jährige Nichte war ganz begeistert von den Bastel-Tipps und hat ihre eigenen Ideen daraus entwickelt. D.h. diese App regt eben nicht nur an, die Zeit vor dem Gerät zu verbringen, sondern verbindet den Umgang mit Medien mit dem Erwerb unterschiedlicher Kompetenzen für den Alltag, teilweise auch in Interaktion mit Eltern oder Freunden aber es gibt auch viele Aktivitäten, die für die Autofahrt etc. geeignet sind. Vielleich schafft man mit dieser Art von Angeboten den erwünschten Spagat zwischen Medien und ganzheitlichem Lernen…

  4. Katinka

    Unserer 3-jährigen Tochter gefällt z. B. die Wimmelburg (Karl´s castle) (kostet nur 1,79). Dort kann man alle möglichen (Märchen)figuren anklicken und es gibt auch kleine Suchaufgaben.

    Des Weiteren mag sie die App Kleiner Fuchs Kinderlieder. Diese enthält drei Kinderlieder, die man entweder auf Deutsch oder Englisch anhören kann. Dazu gibt es Bilder, auf denen allerhand angeklickt werden kann. Bei “Old Macdonald” kann man sogar die Jahreszeiten des Bildes verändern. Dadurch bekommt man noch mehr Abwechslung. Außerdem gibt es noch ein Musikstudio, wo man selbst Lieder “komponieren” und aufnehmen kann.

    Die Balloonimals sind auch ganz witzig. Man muss sie per Telefon selbst aufpusten. Und Heyduda. Die Kuh macht muh ist besonders für kleine Kinder interessant. Es gibt diverse Tiere, die ihre Laute wiedergeben, wenn man sie anklickt.

    Ihr absoluter Favorit ist allerdings gerade Wee sing & lern ABC. Das Menü ist auf Deutsch, das ABC-Lied allerdings auf Englisch. Einmal kann man das Lied mitsingen, ein andernmal die Buchstaben selbst in der richtigen Reihenfolge anklicken und außerdem gibt es zu jedem Buchstaben ein Tier, das ein bestimmtes Instrument spielt, z. B. Zelda the zebra plays the zitter. Man kann sich das Instrument anhören und die Tierlaute. Sehr schön gemacht.

    Die Apps sind über den itunes-Store erhältlich. Wir nutzen sie auf dem iPhone und dem iPad. Links konnte ich leider nicht mit einfügen, sorry. Aber wenn man die Titel der Apps in die Suche eingibt, findet man sie problemlos.

  5. Die besten Apps für Kinder findet ihr im http://kinderappgarten.de das größte Portal für sinnvolle Kinder Apps in Deutschland, Österreich und die Schweiz. Hier entdeckt man auch neue Apps und nicht die 5 üblichen verdächtigen, die durch die Medien rumgereicht werden und alle Eltern sowieso schon haben ;-D

  6. Matthias

    Wichtig ist bei diesem Thema, dass die Apps nicht nur verwendet werden, um die Kinder zu “parken”.

    Dieser Ansatz wird auch auf dem Blog http://ponytales.de vertreten. Hier werden wirklich nur ausgesuchte Kinder-Apps vorgestellt, die auch pädagogisch sinnvoll sind und z.B. sogar zur Sprachförderung genutzt werden können.

  7. Neue App hilft Familien mit Kindern bei den morgendlichen Verrichtungen – Morning Kids App (auch in deutsch)

    Kennen Sie das, wenn die Gören morgens lieber spielen als sich anzuziehen? Wenn Ihre drei meistgebrauchten Satzanfänge „Denk dran…“, „Mach endlich…“ und „Wir kommen zu spät…“ sind? Nun gibt es eine neue App, die Eltern und Kindern hilft, Konflikte zu vermeiden, und den Morgen einfach zu genießen. Ein Morgen mit Zeit für gemütliches Beisammensein ist keine Utopie mehr.
    http://www.godoitkids.dk
    https://itunes.apple.com/dk/app/morning-kids/id593641771

  8. Ich habe auch noch eine Empfehlung, vor allem, wenn man vieeeele Stunden unterwegs ist, entweder mit dem Auto oder im Zug. Es heiß Kids Planet Discovery / Planet Erde und es ist voll mit Puzzles, Memorys, Videos und viele andere Spiele. Die Illustrationen sind richtig süß und es macht einfach Spaß da rum zu clicken.
    https://itunes.apple.com/de/app/kids-planet-discovery-adventure/id533055109?mt=8

  9. Patrick

    Schöner Artikel und sehr hilfreich.
    Ich habe hier auch noch eine App, die Eltern bei der Planung eines Kindergeburtstages hilfreich zur Seite steht.
    https://itunes.apple.com/us/app/childs-b-day/id577648171?l=de&ls=1&mt=8

  10. gerdie

    Ich hätte auch noch eine Empfehlung. Bin bei ELTERN.de auf eine iPad/iPhone App namens “ham ham!” gestoßen. Mein jüngster ist voll auf begeistert. Es können Tiere gefüttert werden und es gibt ein sehr witziges Eichhörnchen. Ich finde die App ist echt mal etwas Anderes. Qualitativ sehr hochwertig!

  11. Wir müssen aufpassen,das unsere Kinder nicht in die Apps-Falle treten,das kann sehr teuer werden.

  12. Schöne Sammlung! Hier noch ein Tipp: Die neue iPad App “Bilder ABC” von OwlyApps (www.owlyapps.com) zum Lernen und Buchstabieren neuer
 Wörter mithilfe schöner Bilder. Die App ermöglicht es 
sogar, den Lernspaß durch Hochladen eigener Bilder zu erhöhen. Hier der Link:


    https://itunes.apple.com/de/app/bilder-abc/id578086419?mt=8&uo=4

  13. Pingback: KinderApp - Kinder lernen sprechen in den Sprachen Deutsch, Englisch und Ungarisch

  14. Mika

    Unsere Favouriten sind die Wimmelbuch-Apps. Danke für die Tipps, werden wir bald mal ausprobieren!

  15. Claudia

    Danke für den tollen Artikel!
    Die KinderApps sind beide wirklich klasse! Soweit ich weiß kosten sie aber nur jeweils 1,59€!! da hat sich wohl ein Tippfehler eingeschlichen!
    Meine Kleinen spielen auch noch gerne “Meine 1. App” und vom gleichen Entwickler “Professor Kim” und zum Zählen lernen “Happi 123″.