Hände hoch!

Eigene Kinderräte in Kitas: Dafür setzt sich Thomas Krüger ein, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks.

Warum ist es so wichtig, dass Kinder auch schon in der Kita aktiv mitbestimmen dürfen?

Erst mal ist es immer sinnvoll, wenn Kinder sich beteiligen. Eine Studie von uns belegt zudem, dass Kinder, die früh Teilhabe erleben, häufiger den Sprung aus prekären Verhältnissen schaffen. Sie wissen: Ich kann mein Schicksal selbst in die Hände nehmen.

Aber sind Vorschulkinder dazu wirklich schon in der Lage?

Durchaus. Etwa indem man den klassischen Stuhlkreis öffnet und die Kinder selbst zum Moderator werden lässt. Sie bestimmen dann zum Beispiel, worüber geredet wird. Es geht hier nicht um Perfektion, sondern ums Ausprobieren – das schafft Selbstbewusstsein.

Was muss sich noch ändern?

Bei den Erziehern ist bereits eine große Bereitschaft zum Umdenken da. Aber um unsere Ziele wirklich umsetzen zu können, brauchen wir mehr Fortbildungen. Und mal ehrlich: Wenn wir Betreuungseinrichtungen dauerhaft zu Bildungseinrichtungen umbauen wollen, müssen wir auch dafür sorgen, dass die Menschen, die diese Verantwortung tragen, entsprechend verdienen.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare