Ich muss (noch) mal

Ist es eine Magengeschichte? Ein Beziehungsding? Warum ziehen sich frischgebackene Väter dauernd aufs Klo zurück? Unser Autor weiß es.

Text: Georg Cadeggianini

„Aber lass die Zeitung hier“, ruft mir meine Frau in den Flur hinterher. Wenn wir Gäste haben, summt sie auch mal ein paar Zeilen Freddy Quinn. Total unauffällig, immer in meinen Rücken, immer wenn ich gerade auf dem Weg bin.

Dabei geht es ihr weder um die Zeitung noch um die Musik. Es sind Codes, um sich über meine Toilettenverweildauer zu mokieren, ohne so ein komisches Wort in den Mund zu nehmen. Ohne überhaupt darüber zu sprechen. Sie summt: „Junge, komm bald wieder“. Sie meint: „Beeil dich, du Sack.“

Warum ausgerechnet das Klo? Was macht Familie aus diesem schmuck- und oft fensterlosen Funktionsraum? Warum gehen manche Menschen, wenn sie Eltern werden, plötzlich so viel öfter dorthin? So viel länger? Und warum sind es vor allem Männer?

Meine Frau schätzt, dass ich von den zwölf Jahren, die wir nun mit ein paar Unterbrechungen in ein und derselben Münchner Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung leben und eine immer größere Familie geworden sind, etwa vier Monate ausgerechnet im kleinsten Raum verbracht habe: dem Klo. Tendenz steigend. Sie verstehe das einfach nicht, sagt meine Frau. Das sei total übertrieben, sage ich und schüttle den Kopf. An dieser Stelle gehen wir regelmäßig auseinander. Unverstanden.

Das Kloverhalten des Partners gehört zu den wenigen wirklich undiskutierten Lebensbereichen in einer Beziehung. Spülst du zwischen? Friert da nicht irgendwann der Hintern? Was machst du da die ganze Zeit? Und vor allem: Warum? Alles ungestellte Fragen. Es bleibt ein Geheimnis. Man könnte jetzt sprechen über das stille Örtchen als Architektur gewordenes „Om“, als magische Schnittstelle zwischen Wohnraum und den Eingeweiden des Hauses.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare