Leckere Beilagen (1)

Ein mediterranes Beilagenbüffet – hier die ersten drei Rezepte für den Spätsommer.

Gegrillter Brokkoli

Für 2–4 Personen
500 g Brokkoli, 100 ml Olivenöl, 4 Knoblauchzehen, 2 milde rote Chilischoten, Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer, 1 unbehandelte Zitrone, 4 Sardellenfilets (nach Geschmack)

Foto: Frank Stolle

Vor dem Grillen den Brokkoli in einzelne Röschen trennen. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Gemüse 2 Min. blanchieren, aus dem Wasser heben und in eiskaltem Wasser abkühlen. Abtropfen und trocknen lassen. Mit 50 ml Olivenöl und großzügig Salz und Pfeffer mischen. Das restliche Öl in einer Pfanne mit Knoblauch und Chiliringen erhitzen, bis der Knoblauch goldbraun ist. Für einen kräftigeren Geschmack Sardellenfilets dazugeben. Brokkoli von allen Seiten über heißer Kohle grillen, mit dem Öl vermischen, mit Zitronenscheiben servieren.

Taboulé 

Für 4 Personen
100 g Bulgur, 600 g Stangensellerie, 1 Granatapfel, 75 g Walnüsse, 1 Bund glatte Petersilie, 1 handvoll Minze, 1/2 Knoblauchzehe, 1/2 TL Salz, Pfeffer, 6 TL Olivenöl

Foto: Frank Stolle

Sam Clark hat für das Buch „Moro East“ im Londoner East End Rezepte aus dem östlichen Mittelmeerraum gesammelt. Für dieses Rezept macht sie selbst Granatapfelsirup, wir haben es mit den Kernen probiert. Für das Dressing Knoblauch zerdrücken und mit Salz zu einer Paste verrühren. Mit Pfeffer und Olivenöl vermischen. Bulgur nach Packungsanweisung zubereiten, abkühlen lassen. Sellerie in schmale Scheiben schneiden, mit gehackten Kräutern und Bulgur vermischen, Dressing dazu und mit Granatapfel- und Walnusskernen servieren.

Kartoffelsalat

Für 4 Personen
4 große fest kochende Kartoffeln, je 1 Handvoll Estragon und Petersilie, 1 mittelgroße Zwiebel, 4 EL Olivenöl, Saft von 1 Zitrone, Salz und Pfeffer

Foto: Frank Stolle

Dass Kartoffelsalat auch ohne Fleischbrühe schmecken kann, wissen wir aus „Veggiestan“: Die Kartoffeln abbürsten (oder schälen) und in zwei Zentimeter große Würfel schneiden. In Salzwasser in etwa 10 Min. gar kochen. Abtropfen lassen und in einer Schüssel mit der in feine Streifen geschnittenen Zwiebel und den grob gehackten Kräutern vermengen. Öl und Zitronensaft verrühren und mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Den Salat damit übergießen und durchheben.

Oliver Stolle
Über den Autor:
Oliver Stolle ist Nido-Chefredakteur. Mit seinen Söhnen kocht er gerne Gerichte, die auch Erwachsenen schmecken. Manchmal finden die Ergebnisse den Weg ins Nido-Koch-Ressort.

Diesen Artikel kommentieren

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

(muss sein)

Noch keine Kommentare