Nido 03/2015

Weniger ist mehr! | Ein Haustier: Katzenalarm | Nazis in der Kita | Die Welt ist eine Pizza | Instamoms | Aus der Ehe in die Armut |

nido-ausgabe03-2015
Fühlen Sie sich gestresst? Stehen Sie unter Druck? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Eltern in Deutschland. Egal wie viele Plädoyers für entspannte Elternschaft wir auch halten (oder lesen), an dem Grundgefühl dieser Elterngeneration, bei allem Einsatz nie ganz genügen zu können, wird sich wohl so schnell nichts ändern.

Wir versuchen es trotzdem: Wer wirklich weniger Stress haben will, muss ganz konkret an seinem Umfeld arbeiten. Weniger Verpflichtungen eingehen und vor allem die eigenen Ansprüche hinterfragen: Brauchen wir das wirklich alles? Unsere aktuelle Nido-Titelgeschichte verrät, wie Sie den Familienalltag entrümpeln können.

Von den 1,6 Millionen Alleinerziehenden, die in Deutschland leben, beziehen 39 Prozent Hartz IV, das zeigte vor Kurzem eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Eine Altersgruppe trifft es dabei besonders hart: Geschiedene Mütter, die heute zwischen vierzig und fünfzig Jahre alt sind. Sie haben ihre Familien zu einer Zeit gegründet, als die Ehe noch eine Versorgungsinstitution war. „Diese Frauen haben unter anderen Vorzeichen geheiratet und stehen jetzt einer veränderten Rechtslage gegenüber“, erklärt die Münchner Fachanwältin für Familienrecht Vanessa Hohenbleicher im Artikel. Zwei Mütter erzählen, wie sie in die Armutsfalle rutschten.

Wir sind doch eine deutsche Kita!” Rechtsradikale werben bereits in Kitas und Grundschulen mit ihren Parolen. Wir haben Fälle aus ganz Deutschland zusammen getragen, die nicht nur das Ausmaß des Problems zeigen, sondern auch, dass geschlossenes Auftreten dagegen wirkt.

Denken Sie über ein Haustier nach? Wirklich? In der aktuellen Ausgabe von Nido beschreibt unsere Autorin den Katzenalarm, der in ihrer Familie herrscht, seitdem ein neuer Mitbewohner mit Kuschelfaktor eingezogen ist.

Die Welt ist eine Pizza! Das Lieblingsgericht aller Kinder gibt es nicht nur auf Italienisch, sondern in ganz vielen Ländern dieser Erde. Köche aus Beirut, Chicago, Nizza, Istanbul und Schanghai stellen ihre besten Rezepte vor.

Außerdem im Heft:
 Zu Tisch, bitte! Im Heft stellen wir schöne neue Modelle des wichtigsten Möbelstücks für Familien vor. Plus: die passende Beleuchtung!
 Und ein Vater und Sohn begeben sich auf ein Abenteuer nach Rumänien. Sie wollen mit der wohl urtümlichsten Eisenbahn Europas fahren.

Diese und viele andere Themen gibt es ab Freitag, 20. Februar in der neuen Ausgabe von Nido!

 

Template_PDFs.indd

Brauchen wir das wirklich?

Zu viel Spielzeug, Action, Termine: Wie schaffen es Eltern, an allen Fronten zu entrümpeln?


Template_PDFs.indd

Nazis in der Kita

Rechtsradikale versuchen, in Schulen und Kitas Einfluss zu gewinnen. Wie sich Eltern und Erzieher wehren können.


helle-freude-title

Helle Freude

Kein Möbelstück prägt den Alltag einer Familie mehr als der Esstisch. Aber was nützt der schönste Tisch, wenn er nicht richtig beleuchtet ist?


Template_PDFs.indd

Und dann kam Polly

Unsere Autorin wollte es zu Hause noch kuscheliger haben. Jetzt lebt sie mit Kratzbaum.


Template_PDFs.indd

In der Falle

Aus der Ehe in die Armut: Für viele Frauen zwischen 40 und 50 bedeutete die Scheidung den wirtschaftlichen Absturz.


Template_PDFs.indd

Privatvergnüngen

Viele Eltern nutzen die Foto-Community Instagram. Aber nur die wenigsten haben 100 000 Follower. “Instamoms” verstehen es, ihren Familienalltag für ihre Fans perfekt zu inszenieren.


Template_PDFs.indd

Die Welt ist eine Pizza

Es gibt wenige Orte auf der Welt, wo man lange nach einer italienischen Pizza suchen muss. Manchmal lohnt es sich aber auch, die lokale Variante des Klassikers zu probieren.


Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare