Nido 2/2013

Mit den Titelthemen: Gelassen erziehen! | Guter Sex trotz Kindern | So bitter ist Schokolade | Ab in den Schnee | Die schönste Verkleidung | Nido-Booklet: So bleiben wir gesund! 44 Nido-Tipps, um fit durchs neue Jahr zu kommen

Liebe Leserinnen und Leser,

man kann wirklich nicht sagen, dass man nur gestresster wird durchs Kinderkriegen. »Ich arbeite jetzt viel gelassener«, sagen Mütter und Väter oft, wenn sie nach der ersten Babypause wieder in den Beruf zurückkehren. Die Prioritäten haben sich ganz einfach verschoben. Auch ein geplatzter Urlaub, eine kurzfristig abgesagte Einladung, ein bekleckertes Sakko schon nach dem Frühstück haben bei Weitem nicht mehr das Aufregerpotenzial wie im alten Leben. Kommt ja mit kleinen Kindern andauernd vor.

Auf der anderen Seite scheinen Eltern trotzdem insgesamt sehr angespannt durchs Leben zu gehen. 63 Prozent aller Mütter und Väter fühlen sich laut einer Studie im Familienalltag unter Druck gesetzt. Und darum geht es in unserer Titelgeschichte (ab S.18): Woher kommt, trotz all des Glücks und der Freude an Kindern, das enorme Stresspotenzial bei Eltern? Was kann man dagegen tun? Wie schafft man es, als Frau oder Mann und damit gleichzeitig als Mutter oder Vater entspannter zu werden? Oder den eigenen Druck wenigstens nicht an die Kinder weiterzugeben? Wie geht das: gelassen erziehen?

Wir wünschen viel Spaß mit dieser Ausgabe!

(Die nächste Ausgabe erscheint am 22. Februar.)

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

6 Kommentare

  1. Cherine

    Hallo, ich würde gerne erfahren, ob ich das Interview mit Maurice Sendak auch online finden kann. Sehr bewegend…

    Danke!

    • Hallo Cherine, da das Interview sehr lang ist, werden wir es in Etappen online stellen. Momentan gibt es das Interview nur im Heft! Beste Grüße, Sophie Servaes

  2. Lisa Bichler

    Guten Tag!
    In Ihrer aktuellen Ausgabe lese ich den mich sehr berührenden Artikel “Handarbeit” – und mache mir anschließend Gedanken über meinen zukünftigen Umgang mit Nutella und co. Anschließend schlage ich die Nido zu – und mich springt eine einseitige Anzeige von “ferrero fun for you” (kinder, duplo, hanuta, nutella…) an! Das ist blanker Hohn und nimmt Ihnen leider Ihre Ernsthaftigkeit.
    Muss das sein?
    MfG,
    L. Bichler