Papierflieger

Am 24. Februar findet die 85. Oscar-Verleihung statt. Der Disney-Film Paperman ist in der Kategorie bester animierter Kurzfilm nominiert und seit gestern kostenlos auf youtube zu sehen.

Mitte des 20. Jahrhunderts trifft ein Büroangestellter auf einem Bahnsteig in New York die Frau seiner Träume. Doch bevor er mit ihr reden kann, verschwindet sie auch schon in der abfahrenden U-Bahn. Ihm bleibt nur ihr zufälliger Lippenstiftabdruck auf einem seiner Arbeitspapiere.

Wie er dann versucht mit Hilfe von unzähligen Papierfliegern seine Angebetete wiederzufinden, erzählt Regisseur John Kars mit einer neuartigen Technik, die klassische Animation und computergenerierte Effekte kombiniert, derart charmant und warmherzig, dass es eine Freude ist.

http://www.youtube.com/watch?v=zVp5BHQLX_w

Seine Deutschlandpremiere hatte der Film Ende 2012 im Vorprogramm des Animationsfilms Ralph reicht’s (Wreck-it Ralph). Wer ihn da verpasst hat, kann ihn sich nun kostenlos auf youtube anschauen.

Noch mehr Disney-Stoff findet sich auch in unserem Video-Spezial zu dem Interview mit dem Zeichner Andreas Deja in der November-Ausgabe von Nido.

Heiko Bielinski
Über den Autor:
Heiko Bielinski ist Online-Producer bei Nido.de und liebt seine Kinder (dickköpfig und sehr dickköpfig), seine Frau (sehr schön, manchmal dickköpfig) und München. Er bringt den Müll runter, wäscht, kocht, twittert und instagramt, kann aber nicht bügeln.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Ein Kommentar

  1. Kolibree

    Wahnsinn was man so alles nur über Bild und Musik rüberbringen kann. Allein für die Lichtdarstellung und die kleindetaillierten Einzelanimationen hat das Filmchen mMn den Oskar schon verdient.