Nudelauflauf

Wir kaufen zu viel Essen. Und schmeißen zu viel weg. Es wäre besser, was draus zu kochen. Und viel leckerer!

Illustration: INI / upperorange

Rezept: Corinna Teresa Brix

Reste

1/2 Rote Zwiebel

300 g vorgekochte Nudeln wie Penne, Rigatoni, Fusilli

+++Tipp: Gekochte Reste wie z.B. Nudeln in einer Plastikbox im Kühlschrank lagern. Hält mehrere Tage.+++

+

2 Salsicce (ital. rohe Brühwurst) oder 150 g geräucherter Bauchspeck

2 Knoblauchzehen

15 Kirschtomaten

2 EL geschnittenes Basilikum

2 EL Olivenöl

3 EL geriebener Parmesan

Béchamelsauce:

50 g Butter
2 EL (ca. 50 g) Mehl
500 ml Milch
Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Salsicce enthäuten und zerkrümeln, in einer Pfanne das Fett auslassen und abgießen. Olivenöl erhitzen, gewürfelte Zwiebel und Knoblauch anbraten, die halbierten Kirschtomaten darin fünf Minuten schmoren, die Wurstkrümel, Basilikum und Nudeln hinzufügen und mischen. Für die Béchamelsauce die Butter in einem hohen Topf schmelzen, Mehl hinzufügen und auf niedriger Hitze Farbe annehmen lassen. Milch langsam unter ständigem Rühren hinzufügen und aufkochen lassen, noch ca. 5 Minuten sanft köcheln lassen. Nudeln in eine Auflaufform geben und mit der Sauce übergießen, mit Käse bestreuen und bei 160 °C ca. 30 Minuten backen.

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare