Runde Sache: Knödel

Nur noch gute Knödel: Nido hat sich von Omas aus Bayern, Thüringen und Südtirol die besten Rezepte geholt

Semmelknödel mit Pilzen
von Hildegard Stein, 81, aus Bayern

Für Knödel für 4 Personen
6 Semmeln
1/4 liter Milch
2 Eier, Salz
2 EL doppelgriffiges Mehl
Muskatnuss nach Geschmack

Foto: Bert Heinzlmeier

Für die Pilze
800 g gemischte Pilze
1 Zwiebel
1 Karotte
2 EL Butter
250 ml Sahne
125 ml Brühe oder Bratensauce
etwas Kümmel, Salz, Pfeffer
2 Lauchzwiebeln

Die Knödel
Semmeln in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, leicht salzen und mit heißer Milch übergießen. Abdecken, ziehen lassen. Eier verquirlen, zu den Semmeln geben, etwas Mehl darübersieben, nach Geschmack mit Muskat würzen. Vorsichtig zu einem Teig verarbeiten. Mit feuchten Händen 8 bis 12 Knödel drehen, in kochendes Wasser legen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und je nach Größe der Knödel 10 bis 20 Minuten ziehen lassen. Am besten sofort servieren. Zur Not kann man die Knödel im Kochwasser warm halten.

Die Pilze
Zwiebel und die geriebene Karotte in Butter anschwitzen. Geputzte und in Scheiben geschnittene Pilze dazugeben, mit Sahne ablöschen, Brühe oder Bratensauce darüber, leicht einkochen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken. Mit in dünne Scheiben geschnittenen Lauchzwiebeln bestreuen und zu den Semmelknödeln servieren.

Zweite Seite: Kartoffelkloß mit Hirschragout

Letzte Seite: Zwetschgenknödel

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

Noch keine Kommentare