Unsere Vorlesetipps

Am 16.11. ist bundesweiter Vorlesetag. Das haben wir zum Anlass genommen, die ganz persönlichen Vorleselieblinge aus der Redaktion vorzustellen. Und bitte:

Heute, am 16.11., ist der 9. Bundesweite Vorlesetag. An diesem Tag finden in ganz Deutschland Vorleseveranstaltungen statt, und Sie können Ihre eigene Veranstaltung immer noch anmelden. Auf der Webseite gibt es auch eine Veranstaltungssuche, mit der Sie nach Vorleseaktionen in Ihrer Gegend suchen können. Anlässlich dieses Tages haben wir in der Redaktion rumgefragt und die ganz persönlichen Liebings-Vorlesebücher der Nido-Redaktion zusammengestellt. Und was lesen Sie zur Zeit am liebsten vor?


Sandra Stolle, Style-Direktorin bei Nido

“Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne” von Jakob Martin Strid

“Unglaublich tolle Charaktere. Es ist ein etwas dickeres Bilderbuch und man kann einfach nicht aufhören, weiterzulesen. ”

 

 

 


Christian Thiele, Nido-Textchef

“Henriette Bimmelbahn” von James Krüss

 

 

 

Henriette heißt die nette, //
alte, kleine Bimmelbahn. //
Henriette, Henriette //
fuhr noch nie nach einem Plan.

Meine Tochter ist zweieinhalb, sie liebt die Henriette! Es ist das Top-Vorlesebuch, ohne welches ein geregelter Einschlafprozess bei uns zu Hause nicht zu bewältigen ist. Und ich bin wahnsinnig froh, dass nach dem wahnsinnig dämlichen Petzi ­ Henriettes Vorgänger, gerne auch drei Mal hintereinander vorzulesen ­ nun eine Bimmelbahn unsere Abende bereichert.

Und dann pfeift sie und sie bimmelt,//
rattert, knattert, dampft und faucht//
ruckelt, zuckelt, klappert, plappert,//
bebt und bibbert, rollt und raucht.

Es ist mir geradezu ein körperliches Vergnügen, die Henriette jeden Abend zu geben. Herr Nieberle, mein alter Deutschlehrer, würde zwar verzweifeln, wenn er mir zuhörte: “Ein Liiiied, keinen Marsch, bitte!”, sagte er immer, bevor wir ein Gedicht vorzutragen hatten. Aber wenn man bei Henriette nicht leiern darf, bei einer Bimmelbahn, dann weiß ich auch nicht. Meiner Tochter jedenfalls gefällt’s!


Yvonne Bauer, Nido-Bildchefin

“Jule und die Seeräuber” von Astrid Lindgren

Eins der wenigen mit Fotos illustrierten Bilderbücher. So schön weit weg von den pragmatischen Alltagsthemen, die in den meisten aktuellen Kinderbüchern durchgeackert werden. Stattdessen geht es um Kinder UND Erwachsene, die lustige und dumme Sachen machen.

 

 


Benedikt Sarreiter, Nido-Textredakteur

Tomi Ungerers fünf fabelhafte Fabeltiere

Ich lese am liebsten “Tomi Ungerers fünf fabelhafte Fabeltiere” vor. Es ist natürlich sehr schön gezeichnet, aber das beste ist, dass die Menschen in den Geschichten so gezeigt werden wie sie sind. Böse, manchmal gewalttätig, liebevoll, hilfsbereit, neugierig, skeptisch, rüde und ziemlich komisch.


Mareen Linnartz, Nido-Textredakteurin

“Die Maus, die hat Geburtstag heut” von Paul Maar

Für Kinder ab 2, eine Maus feiert Geburtstag und lädt lauter Gäste ein, die etwas mitbringen. Man sieht immer erst einen Teil des neuen Gastes, sodass Kinder raten können, welches Tier denn da die Maus als nächstes besucht. Dann kommt schon das nächste Rätsel-was hat dieser Gast der Maus geschenkt bzw. was liegt denn jetzt auf dem Tisch, was zuvor nicht darauf lag? Ist in Reimform, weswegen es der Michel auswendig kann.


“Die Torte ist weg” von Thé Tjong-Khing

Überhaupt kein Text, Mäuse klauen zwei Torten und über mehrere Seiten kann man die Verfolgungsjagd anderer Tiere (Schwein, Affen, Hunde…) mitverfolgen. Gleichzeitig passieren auf den einzelnen Seiten ganz viele Geschichten nebenher. Können sich schon ganz kleine Kinder anschauen, mag aber lustigerweise auch mein 5jähriger Max, weil er immer noch neue Sachen entdeckt. Wirklich ganz toll!


Paul-Philipp Hanske, Nido-Textredakteur

“Robin bei den Piraten” von Ermanno Libenzi und Adelchi Galloni

Ich lese gerade mit meinen Söhnen (mal wieder) “Robin bei den Piraten” von Ermanno Libenzi und Adelchi Galloni: die verrückte Geschichte des kleinen Leuchtturmwärters Robin, der über alle Weltmeere segelt und dabei alle Abenteuer erlebt, die ein Seemann nur erleben kann. Das Besondere daran: Auf jeder Seite wird ein andere, klassische Seemannsgeschichte zitiert: der Mythos vom Geisterschiff, Moby Dick, Captain Nemo, Robinson Crusoe, Piratengeschichten: alles ist dabei. Dazu tolle Wimmelbilder, die im Detail manchmal ziemlich drastisch, vor allem aber fantastisch und bunt sind. Und über allem schwebt die anarchische Hippie-Stimmung (das Buch kam erstmals 1973 heraus). Die Kinder lieben es genau so wie ich.


Kerstin Seidel, Nido-Moderedaktion

“Mein Esel Benjamin” von Hans Limmer

Tolles Bilder-Lesebuch mit alten S/W-Fotos aus Griechenland, wie man selber als Kind gern aufgewachsen wäre – ich jedenfalls :)


Bücher aus der Jeremy James-Reihe: Sind einfach lustige und oft skurrile Kurz-Episoden-Geschichten (fanden meine super)

 


 

 

 

 

 

 

 


Yvonne Zmarsly, Art-Direktorin bei Nido

“Die Abenteuer der starken Wanja” von Otfried Preußler

Spannende Abenteuer und wilde Gesellen – offene Münder beim Vorlesen (ab 6). Der starke Wanja sammelt erst mal sieben Jahre Kraft auf der Ofenbank, um dann in die Welt zu ziehen und der allerstärkste von allen zu sein.


“Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer” von Michael Ende

Ein Klassiker, der unbedingt gelesen werden muss, auch weil er einem selbst so viel Spaß macht. Ein Beispiel dafür, dass es sich lohnt, richtig gute Bücher auszusuchen, die toll geschrieben sind, die nerven  nämlich auch beim zweiten Vorlesen nicht. Ab 4


 ”Der Apfelbaum” von Mira Lobe

Zum Einschlafen. Weil in diesem Buch die Welt total in Ordnung ist. Der Apfelbaum lässt im Gegensatz zu seinen spießigen Nachabarobstbäumen alle Tiere bei sich wohnen, obwohl sie Kinder bekommen und furchtbar Lärm und Schmutz machen. Ab 3


“Schlaf gut, kleiner Bär” von Quint Buchholz 

Und noch ein sehr schönes Einschlafbuch, mit wirklich sehr schönen Bildern! Ab 2


“Viel Spaß mit Onkel Tobi” von Sigrid Fehse Hanck

Reime vorlesen macht nur Spaß, wenn sie gut geschrieben sind, so wie hier. Onkel Tobi ist ein Onkel, wie man ihn sich wünscht, mit Pferd und Katze, und immer Zeit für Kinder, die ihn besuchen kommen. Ab 3


“Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte” von Martin Baltscheit

Immer ein Lacher. Vor allem der Käfer, der Parfüm auf seinen Brief pupst. Der Löwe ist verliebt, und möchte seiner Angebeteten schreiben. Weil er aber nicht schreiben kann, bittet er nacheinander verschiedene Tiere darum, aber die schreiben nie das richtige, weil sie eben ganz andere Vorstellungen von Romantik haben. Ab 4


“Das große Buch von Frosch und Kröte” von Arnold Lobel

Frosch und Kröte sind ein sehr lustiges, sehr spezielles Freundepaar. Schwer zu beschreiben, man muss es lesen. Das lieben alle Kinder!


Heiko Bielinski, Online-Producer bei Nido

Der Wechstabenverbuchsler von Mathias Jeschke und Karsten Teich

Herr Beckermann bleibt beim Einkaufen in der Drehtür des Supermarkts stecken. Eigentlich will er Mozzarella und Tomaten kaufen. Doch dann hat er plötzlich “Rozzamella und Matoten” für “Rozzamellamatoten” im Einkaufskorb. Die Drehtür verpasst ihm einen Schuss, und ab jetzt verwechselt Herr Mackerbenn die Buchstaben. Glücklicherweise lernt er schnell Nina Pappe und ihre Mama Susi kennen. Die finden den Sprachfehler irgendwie süß, heiraten Herrn Beckermann vom Fleck weg und haben von da an viel Spaß mit lustigen Wortverdrehereien. Spaß haben auch meine Kinder und ich nach zwei Jahren noch beim Vorlesen dieses sehr, sehr schön und originell illustrierten Kinderbuches. Einige der Wortspiele haben wir mittlerweile in unseren aktiven Familienwortschatz aufgenommen und wandern am Wochenende jetzt regelmäßig in den Bergen “Hauf hinoch, ganz hauf hinoch” oder kochen ab und zu auch mal ein Schnutenpitzel und zum Nachtisch Schnimtzecken. Eigentlich fehlt jetzt nur noch, dass Herr Beckermann twittert. Oh, Moment

 

Diesen Artikel kommentieren

(muss sein)

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

3 Kommentare

  1. Lintu

    Oh ja, das ist ein gigantisch tolles Buch!!! War bei uns im Kindergarten immer sehr beliebt. Bei allen Kindern. Egal ob 2Jahre oder kurz vor der Einschulung!!!!

  2. Mareike

    Ich meine das Buch Henriette Bimmelbahn….;-)

  3. Mareike

    Ein wircklich ganz tolles Kinderbilderbuch, gut geeignet für jüngere Kinder. Die Kinder sprechen die Verse schnell nach.