Würmer für zu Hause

Eklig? Toll! Kinder werden diese Götterspeisenwürmer lieben.

So geht’s:

1. Zwei Päckchen Himbeer-Götterspeise kochen und eine Tüte Gelatine extra hinzugeben (für die Stabilität).

 

2. In Strohhalme füllen, erkalten lassen. Halme heiß abspülen und Würmer rausdrücken.

Kinder haben eine eigene Definition von Ekel: Brokkoli nötigt sie zu Entsetzensschreien, Rotzglocken hingegen werden genossen. Und seit Freud weiß man: Ekel ist eigentlich Lust, die uns die Reinlichkeitserziehung ausgetrieben hat. Diese Würmer werden daher beim nächsten Kindergeburtstag für Entzücken sorgen.

Paul-Philipp Hanske
Über den Autor:
Paul-Philipp Hanske ist Redakteur bei Nido. Seine Redaktionskollegen nervt er regelmäßig mit Essgeräuschen und seltsamer Musik. Er träumt von dem Tag, an dem seine drei Söhne schwimmen können und er endlich wieder dösend im Freibad liegen kann.

Diesen Artikel kommentieren

Damit Sie auch so ein schönes Userbild bei Ihren Kommentaren angezeigt bekommen, müssen Sie sich einen Gravatar-Account zulegen und mit der dort hinterlegten E-Mailadresse kommentieren.

(muss sein)

12 Kommentare

  1. Linda

    Funktioniert nicht… Trotz 1 1/2 Packungen Wackelpudding (auf lediglich 200ml Wasser) plus 2 Blatt Gelatine stockt hier nichts. Im Prinzip müsste man die Strohhälme unten abdichten. Ich hatte auf die Zähigkeit des Wackelpuddings gehofft und es in zwei Etappen versucht. NachkommenDer Wackelpudding drückt dann aber wieder so nach das alles wieder raus kommt. Auch Frischhaltefolie dichtet null ab und so hab ich außer Schweinerei nichts davon.

  2. bonnie

    Rezept ist totaler mist. Würmer sind kaum raus zu kriegen. Hält man sich an die Beschreibung zerfließen die Würmer sofort ….. sobald man an wurm 20 ist sind die ersten würmer keine würmer mehr. Grundidee ist schön aber es hilft keine gelantie der Welt damit es was wird. Schade. …. hätte man in der zeit was andres leckeres machen können.

  3. Edith

    ich habs auch ausprobiert.
    Klappte genauso wenig. Viel zu „zart“ .. zerfielen beim anfassen. Die Farbe stimmte nicht mal ansatzweise und nach ein paar Minuten rumstehen, war es alles eine einzige Masse, d.h. keine einzelnen Würmer mehr.

    Fazit: Große Schmiererei und kein Ergebnis .. wird zu 100 % nicht wieder gemacht!

  4. Iche

    Hallo,
    dacht die Würmer würden sich toll auf meinem Halloweenbuffet machen… Hat aber leider nicht geklapt. ;(
    Die Würmer waren einheitlich blasrosa, was nicht so schlimm war. Aber sie waren auch viel zu glibschig und instabil, man konnte sie überhaut nicht anfassen, zerfielen sofort.
    Jetzt brauch ich nen Tipp für den nächsten Versuch: noch mehr Gelantine? Dicker anrühren, also weniger Wasser? Halme doch nicht heiß abspülen? Wie bekommt man die „lebensechte“ Farbe so hin?
    Hat das mal jemand nachgemacht und kann mir seine Erfahrungen mitteilen (Produktwahl und genaue Mengenangaben)?
    Vielen Dank
    und fröhliches Gruseln
    Iche

  5. Tina

    Sind die Bilder original vom Autor? Wenigstens das untere habe ich auf diversen anderen Seiten auch schon gesehen.

  6. Pingback: Kleine Wochenendlektüre zum Anklicken | Draußen nur Kännchen

  7. Daniela

    Bloß: wie verstopft man die Strohhalme so, dass das Zeug nicht unten wieder rausläuft?

  8. Heiko

    Super! Sogar die Riffel bilden den Wurmkörper noch lebensechter ab! Aber sag: klappt das mit dem Rausdrücken? Irgendwelche Tricks?